titelbild-blogartikel-spehanie-kinson-nachhaltigkeit-31012020

Sind POLOLOs eine nachhaltige Alternative?

Ist es wirklich notwendig, sich immer wieder neue Kleidung oder Schuhe zu kaufen? Oder gibt es eine Alternative, die nachhaltig ist und dennoch schick aussieht?

Volle Kleiderschränke – wahre Schatzkammern

Jedes Jahr kommen zig neue Kollektionen raus — die „neusten Trends“. Eigentlich Trends die es damals schon gab. In den Kleiderschränken tummeln sich meist viele Kleidungsstücke und eine reichhaltige Auswahl an Schuhen. Ist es denn nötig so viel zu haben? Seien wir doch mal ehrlich, wir ziehen meist nie alles an, was wir so zu Hause haben.
Reichen nicht auch ein paar ausgewählte Stücke, dessen Qualität aber eine richtig gute ist? In Second-Hand-Läden gibt es eine vielfältige Auswahl an Kleidung und Schuhen. Dort tummeln sich oft verborgende Schätze. Man kann die Kleidung doch tauschen oder abgeben. Eine wunderbare Alternative zu ständig neu gekaufter Ware.

Second Hand: Qualitätsschuhe mit Wiederverkaufswert

Auch mit Schuhen geht das. Klasse statt Masse! Dafür steht auch POLOLO. Wie in den guten alten Zeiten, als die Qualität noch an erster Stelle stand. Ist es nicht wunderbar, wenn die Schuhe vom ersten Kind dem zweiten auch noch passen und immer noch in Form sind? So können die Lieblingsstücke noch lange getragen werden oder einfach in einem Second-Hand-Shop angeboten werden.
Viele Stücke haben auch einen recht hohen Wiederverkaufswert. Auch unsere qualitativ hochwertigen POLOLOs können wiederverkauft werden, wenn sie nicht mehr passen. Unsere Innensohlen können zudem einfach ausgetauscht werden – erhältlich bei Eurem Fachhändler oder bei uns im Shop. So ist der Wiederverkaufswert erst recht gegeben und der Schuh ist damit wieder fast wie neu, wenn er weitergegeben wird. Uns ist genau das wichtig.

Nicht immer neu – aber stets qualitativ hochwertig!

Wir produzieren Schuhe, die lange getragen werden können, nur wachsen ja gerade die kleinen Kinderfüße so schnell. Was tun? Gerade die kleinen Kinderschuhe kann man dann mit gutem Gefühl weitervererben bzw. zu einem guten Preis weiterverkaufen.
Es muss nicht immer neu sein. Es muss nicht immer viel sein. Aber es muss gut und qualitativ hochwertig sein, denn sonst landet es am Ende nur zu schnell in der Tonne.

POLOLO’s sind also allemal eine nachhaltige Alternative und tragen zur Änderung in unserem Konsumverhalten bei.

bild-1-blogartikel-spehanie-kinson-nachhaltigkeit-31012020

Foto: POLOLO

Der Schnürer „Juan“ in Rot aus pflanzlich gegerbtem Leder – kann lange getragen werden