Und was hat Eurythmie mit unseren POLOLOs zu tun?

Eurythmie ist die Kunst, Sprache oder Musik mit dem Körper durch Bewegung zum Ausdruck zu bringen. Sie verbindet Geist und Körper und stärkt das Sozialverhalten sowie Vertrauen in einer Gemeinschaft. Durch Koordinationsübungen hilft sie dabei, den Körper mit dem Kopf zu verbinden.

Das Wort „Eurythmie“ leitet sich aus den griechischen Wörtern eu, was soviel heißt wie „richtig“, „gut“, und rhythmus, welches sich mit „Ebenmaß“ oder „richtiges Verhältnis“ übersetzen lässt. Zusammengesetzt ergeben diese Ausdrücke das Wort „Eurythmie“ und meinen soviel wie Ebenmaß in Bewegung, schöne Bewegung, Fluss der Gesten oder auch Spiel der Farben.

Eurythmie ist eine anthroposophische Bewegungskunst

Eurythmie ist eine anthroposophische Bewegungskunst und wurde vor 100 Jahren von Rudolf Steiner zusammen mit Marie von Sivers entwickelt. Heute teilt sich diese anthroposophische Bewegungskunst in drei Richtungen auf:

  • Bühnenkunst
  • Therapeutische Methode (Heileurythmie)
  • Integraler Bestandteil der Waldorfpädagogik

pololo-barefoot-ballerina-rot-seitlich-maedchen-fels

Der eigene Körper als Instrument der Eurythmie

Ab dem Kindergarten wird bereits Eurythmie unterrichtet: Auch dort wird sie spielerisch geübt. Das Instrument der Eurythmie ist der Körper selbst. Es werden damit Musik und Sprache zum Ausdruck gebracht. Es gibt ein „Alphabet“, das heißt, jeder Laut von „A“ bis „Z“ hat seine eigene Geste, mit der er ausgedrückt werden kann. Diese Laute dienen als Grundlage für unsere Bewegungs- und Ausdrucksmöglichkeit. Mit Körpergefühl können wir ihnen nachspüren und sie in Bewegung sichtbar machen.
In der Eurythmie artikulieren Arme und Hände weiche, fließende Gesten; Beine und Füße folgen dabei zumeist einer (energetischen) Form, einer Choreographie. Das Tolle an der Eurythmie ist, dass sie sehr niederschwellig ist um einzusteigen. So können schon kleine Kinder ohne Tanzerfahrungen abgeholt werden und zusammen mit den Lehrenden in eine Geschichte hineingehen und diese in Bewegung erleben.

pololo-barefoot-ballerina-rot-frontal-maedchen-gehend-wieseRhythmische Ordnung der Eurythmie erzeugt Spannungsfeld zwischen Denken und Fühlen

Die Eurythmie lebt in der Schule von der Energie der Gemeinschaft. Es geht um das, was zwischen den Menschen passiert. Es geht um das Individuum in der und um die Gruppe, um Abstand und Nähe und Formen. Es ist ein Geben und Nehmen zwischen Menschen. Nach dem Prinzip von Ordnung und Chaos. Auf diese Weise werden die Kinder nicht nur in der Gruppe besser aufeinander eingestimmt, sondern lernen auch, in der spielerischen Leichtigkeit der Eurythmie Gefühle und Zustände der Seele zu erfahren und auszudrücken. Eurythmie will im Miteinander erfahren und gestalten. Die rhythmische Ordnung der Eurythmie erzeugt ein Spannungsfeld zwischen Denken und Fühlen.
Es ist ein Geben und Nehmen zwischen Menschen. Die scheinbare Leichtigkeit und Verspieltheit, die in dieser Bewegungskunst jedem Individuum Raum für seinen eigenen Weg lassen, folgen im Grunde komplexen Regeln. Jeder Laut hat seine Bedeutung, jede Bewegung zu den Lauten folgt einer energetischen Kraft. Alles im Leben ist Energie. Auch die Eurythmie.

pololo-barefoot-ballerina-rot-seitlich-maedchen-tanzend-wieseHeileurythmie als ganzheitliche Einzeltherapie

Die Heileurythmie ist eine spezielle Art der Eurythmie, eine therapeutische Methode. Sie gehört in den Kreis der Anthroposophischen Medizin. Hierbei handelt es sich um eine ganzheitliche Einzeltherapie. Sie wird bei akuten, chronischen oder degenerativen Erkrankungen des Nervensystems, des Herz-Kreislauf-Systems, des Stoffwechselsystems und des Bewegungsapparates angewandt. Außerdem bei kindlichen Entwicklungsstörungen, Behinderungen, Psychosomatik, Psychiatrie, Augen- und Zahnproblemen.
Es gibt spezielle Kleidung und Schuhe, die man dabei trägt: Seidenkleider und Eurythmie-Schuhe. Diese Schuhe sind speziell für die fließenden Bewegungen der Eurythmie entwickelt. Auch die Ballerinas aus unserer POLOLO-Barfußkollektion passen dazu, denn sie können die kleinen Füße dabei unterstützen, die richtigen Bewegungen auszuführen. Sie sind aus sehr weichem, pflanzlich gegerbtem Leder hergestellt und schmiegen sich wie eine zweite Haut um die Füßchen. Sie sind ähnlich wie die Eurythmie-Schuhe und können besonders von kleineren Kindern wunderbar selbst angezogen werden.

Fotos: POLOLOs „Barefoot-Ballerina“ (Stephanie Kison)